Letztes Feedback

Meta





 

Who wants to life forever?

Ich gehe mal davon aus,das die Wissenschaft es  schafft in ein paarhundertjahren den Menschen ewiges Leben zu ermöglichen.Ja, und dann?Vieleicht wollen Etliche  ohne Schmerzen,gutem Lebensstandard 1000 Jahre leben.100 Jahre in Afrika ,500 Jahre in unseren gemässigten Zonen.Unser Primärenergielieferant ist Wasserstoff.Wir leben jedenfalls glücklich und mit Einklang der Natur.

!0000*das technische Museum in Berlin besuchen,unsere Lieblingsband haben wir auch schon 2000* live erlebt,tausende an Kreuzfahrten.

 

 

Und dennoch ändert sich unser Lebensumfeld,sieben mal umziehen,weil das Haus um uns immer maroder wird,500 mal den Tod unseres Lieblingshundes erleben.Der Bruder stirbt mit 500 Jahren,weil er es so will und Kinder haben wollte!!

Nun ist die Politik knallhart(was nützt uns ewiges Leben,wenn die Bevölkerung auf 2Billionen gewachsen sein sollte und die Erde dabei draufgeht) ----die Menschheit wird es dann auch in den Abgrund ziehen.

Also,wer Kinder haben möchte,MUSS seinen eigenen Todestag festlegen.Das ist zwingend,das ist logisch,das ist???

Ich bin froh jetzt noch den Löffel abzugeben u müssen;wenn es Zeit ist;wenn ich das nicht weiss und unser Umfeld verändert sich in dem Maße,wie wir es kennen,wie es halt geschieht.Der Laufe der Zeit ist in unserem Lebendigsein in einer realen Logik eingebettet.Die Bäume wachsen in unseren Vorstellungen eingebauten Zeitfenstern,nicht 5mtr im Durchmesser,sondern halt nur40cm im Durchschnitt. Unsere Kinder werden 20 Jahre alt und ziehen dann aus.Wir sind dann auch 20 Jahre älter und freuen uns über Enkelkinder.So soll es sein,so soll es bleiben.

Dies änder sich dann,der Rhythmus läuft anders.Manche Veränderungen werden je nach Individium  betrachtet schöner:Die Schneeglöckchen blühen dann tausend mal,die ersten wärmenden Sonnenstrahlen spüren wir auf unserer Haut---aber wir erleben evtl nach Statistik wahrscheinlicher,das die Ehefrau bei einem Verkehrsunfall getötet wird:DAS MÖCHTE ICH JEDENFALLS NIE ERLEBEN.!!!!!!!!

Aber manchmal denke ich schon,so 50*die kindliche,echte Freude der eigenen Kinder Heiligabend zu erleben wäre auch nicht .Jeder hat ja seine schönsten Empfindungen im Kopf,das Weihnachten am schönsten war,in dem zu schnell verflossenen Zeitfenster als man noch an dem Weihnachtsmann glaubte.

15.12.17 13:06, kommentieren

Werbung


VATERTAG!!!!

Zur Zeit  wird über Feiertage in der Politik nachgedacht:

Ich Meine:Wie wäre es mal mit einem richtigen Vatertag?!Früher hat meine Schwiegermutter(Sie wäre nunmehr über 90 Jahre alt) meinem Schwiegervater beim Abendessen nach seinen Wünschen das belegte Brot `rübergereicht mit den Worten:"Papachen,wir müssten mal...",oder "Hast du schon mal daran gedacht den Zaun wieder zu streichen???".Die Hosen hatten schon immer die Frauen an,-wenn der Mann kein Gewaltmensch war.Also die Männer in unserer aufgeschlossenen Gesellschaft sind gemeint

.Muttertag wird Mama gelobt .

Vatertag ist eigentlich ein religiöser Tag und sollte es auch bleiben.Jugendliche---keine Väter---ziehen mit den Bollerwagen zwecks Besäufnis in die Natur.Und die Papas haben arbeitsplatzbedingt weniger Zeit und sollen an Christishimmelfahrt endlich mal mit ihren Kindern etwas unternehmen ,um das Familienleben kümmern.

Also  kein Vatertag.:::Vatertag für die Männer,sie können auch mal bedient werden,oder umgarnt,jedenfalls sich wichtig und angenommen fühlen!

Okay,es gibt Frauenhäuser,weil es auch üble gewaltbereite Männer zu viele gibt.Das sind eh Nullen.Ich meine die verantwortungsvollen Papis

6.12.17 14:02, kommentieren