Letztes Feedback

Meta





 

Allgemeinbefinden

Heut ist nicht mein Tag:Mieses Wetter,Schneeregen,grau in grau. Man

gut,daß meine Hunde immer bei mir sind,habe gerade mit ihnen geübt,

Namenstraining,dabei Kommandos "Sitz" und "Steh".Natürlich mit Leckerlies:Wer arbeitet schon umsonst?.Da können die mir in der Hundeschule nach dem Motto Gehorsam,Unterordnung und Bindung erzählen was sie wollen:Liebe geht durch den Magen.Und Hunde sind da 

ehrlich und geradlienig:Für eine Bratwurst verkauft jeder Hund seinen Besitzer.So isses und das ist gut so.Man lässt sie ein paar Stunden allein zuhause,-kommt zurück;die muckeln nicht,die freuen sich.Hängt man durch:ab in die Feldmark,wie die ausgelassen spielen können!Kein gestern,kein morgen-nur der Moment zählt.Diese pure Lebensfreude tut gut,lenkt ab.Schön ist das!!

Habe gerade gehört, das schon wieder ein ehemaliger Arbeitskollege Selbstmord begangen hat.Depressionen,58 Jahre alt. Bin froh,das mir der Arzt serotonin-und noradrenalinwiederaufnahmehemmer verschrie-ben hat.Man eiert zwar mit seinen gleichen Macken rum,doch die "nerven"  halt weniger.Meine Frau sieht das zwar anders,weil sie ja nur das Auftreten der Störungen erkennen kann,aber ein halbwegs "ausge-glichener" Ehepartner ist wohl doch besser zu ertragen. Kann mich noch erinnern,ein Arbeitskollege,42 Jahre alt,jedenfalls haben wir uns oft über den Kampf mit der Berufsgenossenschaft unterhalten.Wir hatten beide Arbeitsunfälle.Bei mir ist der" Vorderschädel komplett von dem Hinterschädel abgerissen",so steht es im Unfallprotokoll.Ich habe mich morgens noch mit ihm unterhalten und später stand in der Zeitung,also, er hat sich an diesem Tag noch vor einemZug geworfen! Ist schon ein komisches Gefühl,man hat ja sein Gesicht noch vor Augen.Ich dachte bis dahin immer,wer den Tod einmal haarscharf entkommen ist,weiss sein Leben noch mehr zu schätzen.Natürlich ist das Leben nicht mehr das alte,aber Selbstmord??AUF KEINEN   FALL!Mir ist das Blut,so dick wie die Nasenlöcher,pulsschlagartig aus den Nasenlöchern geschossen und PLÖTZLICH:nix mehr ,kein Blut.Da kommt einem messerscharf und ABSOLUT emotionslos  der Gedanke "So,nun bist du tot!" Der Körper ist ein tolles Teil,die Adern verkrampfen sich,verschliessen sich,man überlebt-und dann Selbstmord?Ist schon über 37 Jahre her und es ist wahr!!!Darum und trotzalledem jeder Tag ist ein Geschenk.Depressionen hatte ich schon vorher,die Sache wird durch einschneidende Massnahmen auch nicht besser.Aber,man hat einen Anker,dieser Anker noch im realem Sein zu sein,das ist es---und natürlich die Hunde!Albert,der Rüde,hat in Spanien ein Bein verloren,bei uns hat er es gut,der Hund ist ein lieber Kerl.Die scheinen mit ihren Handicaps besser klarzukommen,die kennen die Selbstmitleidschiene nicht.Wer ist nun besser dran?Keine Ahnung.Aber träumen tut der manchmal auch,und jault so erweichend,das wir ihn wecken und aus dieser Erinnerung herausholen.Demnach muss in seinem Unterbewusstsein eine negatives Erlebnis da sein.Trotzalledem,er spielt,er freut sich:

ER LEBT!!!                

16.1.18 15:46, kommentieren

Werbung


Es hat wohl jeder so seinen Lieblingsgag.Meiner ist dieser schon seit Jahrzehnten.

Also : Nackermann hat 39909 Mitarbeiter,77 sind im Urlaub und 9 beim    Mittagessen.Frage:Wo ist der Rest?

Man schreibt es  so auf ein weisses und  durchscheinendes!!! Stück Papier.Die Zahl 9 ist besser zu lesen,wenn unten die kleine Rundung nach links weggelassen wird. Die  Zahl  7 hatte früher im oberen Drittel  einen kleinen Schrägstrich,dieser Strich macht die Antwort auch leichter lesbar:                                N39909 MA 77U9  MI                                                        FERTIG?Dann das Blatt UMDREHEN und gegen eine Lichtquelle halten,das macht das Lichtdurchscheinen stärker und das Lesen  wird dadurch verbessert.                                                                

10.1.18 13:02, kommentieren